Tommy

Labrador Tommy ist  im August 2017 zu uns gekommen. Im Dezember 2017 mussten wir Abschied von ihm nehmen.

Der Gute wurde vom Veterinätamt der Stadt Recklinghausen gemeinsam mit vier anderen Hunden wegen massiver Vernachlässigung beschlagnahmt. Der Labrador ist 15 Jahre alt und war bei seiner Ankunft stark untergewichtig. Er, wie auch die anderen vier Hunde, wurde nur sehr selten versorgt und kaum rausgelassen. Der Halter hat ein Tierhalteverbot bekommen.

Tommy war bei seiner Ankunft gesundheitlich leider in einem schlechten Zustand. Er hat einen Tumor am Auge, der nicht mehr operiert werden konnte. Der freundliche Opi hat bei uns seinen Lebensabend verbracht – den wir ihm natürlich so schön wie nur möglich gestalteten. Tommy hat sich schon gut eingelebt, genoss das Gras unter den Pfoten und den frischen Wind um seine Nase. Neben dem Tumor hat der Labrador einen starken B12-Mangel sowie eine nur eingeschränkte Nierenfunktion – im Großen und Ganzen ging es Tommy aber gut, er ist schmerzfrei und er genoss das Leben in vollen Zügen.

Ende des Jahres 2017 haben Tommys Nieren aufgegeben, sodass wir ihn gehen lassen mussten. Sein Abschied tut sehr weh, wir vermissen ihn sehr!